gemeinsam gärtnern

Auf dieser Seite finden sich Beispiele dafür, was den Garten neben den Beeten der Mitglieder außerdem noch zu einem Gemeinschaftsgarten macht:

  • gemeinsame Gartenarbeit, die allen Mitgliedern zugute kommt,
  • Ausflüge und Workshops zu Gartenthemen,
  • gemeinsames Essen und
  • Projekte; dazu mehr auf der entsprechenden Seite.

 

gemeinsam gärtnern

6 Zwerge 1024x680

 

... und für die hier ist auch genug Platz:

Kröte

 

Seit dem Frühjahr 2014 umgibt ein Staketenzaun aus Kastanienholz das Grundstück. Das Holz kommt ohne Imprägnierung aus, hält lange und ist wie gemacht für einen großen Garten. Unter fachlicher Anleitung von Markus Schaser vom Atelier Wood Art und mit netten, freiwilligen Helfern von serve-the-city haben wir es tatsächlich geschafft, ihn innerhalb eines Tages aufzustellen. Eine Aktion, die außerdem auch noch Spaß gemacht hat!

Zaun

Gosta de feijoada? oder vom Nutzen der Gemeinschaftsarbeit

Feijoada gefällig?

Zum Abschluss der Gartensaison hat Graca an einem trüben Novembertag im Gartenhaus eine traditionelle brasilianische Feijoada completa serviert, ein Festessen aus braunen Bohnen und Fleisch. Dazu gab es Farofa, eine Beilage aus Maniokmehl, Salat und Reis und natürlich Cachaca! Hmmm, lecker!

Um den nötigen Appetit dafür zu entwickeln, haben sich vorher alle nochmal zur Gemeinschaftsarbeit im Garten getroffen. Der Komposthaufen musste umgesetzt und die wuchernden Brombeeren zurückgeschnitten werden, damit dort im nächsten Jahr weitere Beete entstehen können.

So macht die Gemeinschaftsarbeit definitiv Spaß!

Permakultur

Volker Kranz von der Firma baumrausch hat auf einem Garten-Seminar Beispiele aus der Praxis der Permakultur erläutert. Für Sumpfbeete oder Teiche bietet sich z.B. Kalmus an, eine essbare Wasserpflanze, auch deutscher Ingwer genannt, oder Wasserziehst, dessen Knollen man ebenfalls essen kann. Was keiner wusste: Kletterpflanzen wie Kiwi und sogar Maracujá sind auch für hiesige Breitengrade geeignet, da frosthart.

In der Nähe von Bremen kann man sich einen Garten angucken, der nach Grundsätzen der Permakultur betrieben wird. Das haben einige Gartenmitglieder für eine nette, gemeinsame Fahrradtour genutzt und sich exotische, essbare Pflanzen wie Bambus oder den chinesischen Gemüsebaum vor Ort angeguckt: www.essgarten.de

IMG 7260

IMG 7287

Gartenbuffet

P1000109
Jedes Jahr mindestens einmal treffen sich alle, die Lust dazu haben, zu einem gemeinsamen Sommerbuffet im Garten, auch wenn der Termin manchmal wegen des schlechten Wetters verschoben werden muss. Das kann in kleinem Rahmen sein oder auch mit vielen Gästen aus der Nachbarschaft oder Freunden, je nachdem, wieviel Zeit zur Vorbereitung zur Verfügung steht.